Zurück zu Projekte

Erfolgreiches Pilotprojekt SPRING-Wasseraudit in Chile und Peru

Land
Chile und Peru
Partner(s)
GLOBALG.A.P., Campos del Sur, Proagro, Agrícola Don Ricardo, Sunfruits, Baika, Jorge Schmidt Farms
Ziel
nachhaltiges Wassermanagement
Effekt
6 Erzeuger, 25 Felder, verschiedene Kulturen
Finanziert von
Nature's Pride

neue Wasseraudit

Wichtiges Element für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser

Nach sechsmonatiger Laufzeit hat Nature's Pride erfolgreich das Pilotprojekt für das neue Wasseraudit von GLOBALG.A.P. mit dem Namen SPRING abgeschlossen. Sechs strategisch wichtige Erzeuger von Nature's Pride in Chile und Peru gehören zu den Ersten weltweit, die ein SPRING-Zertifikat erhalten haben. Dabei handelt es sich um Campos del Sur, Proagro, Agrícola Don Ricardo und Sunfruits in Peru sowie Baika und Jorge Schmidt Farms in Chile.

SPRING kontrolliert unter anderem, ob Erzeuger die Gesetze einhalten und in ihrem Betrieb ein richtiges Wassermanagement handhaben, zudem bietet es Richtlinien für die Erhebung von Wasserrisiken und Stakeholdern. Für Nature's Pride ist SPRING ein wichtiges Element in seiner Strategie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser.

Chile & Peru Erfolgreicher Pilot des SPRING Water Audit Nature's Pride

Hintergrund

SPRING steht für Sustainable Program for Irrigation and Groundwater Use und ist ein Zusatzmodul zum regulären GLOBALG.A.P-Audit.

SPRING steht für Sustainable Program for Irrigation and Groundwater Use und ist ein Zusatzmodul zum regulären GLOBALG.A.P-Audit. Anfang 2019 ist Nature's Pride eine Partnerschaft mit GLOBALG.A.P. eingegangen, um SPRING bei 6 strategisch wichtigen Erzeugern in Peru und Chile zu testen. Dieses Projekt ist nun beendet. Insgesamt wurden 25 Felder mit verschiedenen Kulturen auditiert. Alle Erzeuger haben das Zertifikat erhalten.

SPRING hat sich als nützliches Instrument zur Kontrolle und Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Wasser in unserer Wertschöpfungskette bewährt. SPRING ist niederschwellig, skalierbar und kosteneffizient, weil es gleichzeitig mit dem GLOBALG.A.P-Audit ausgeführt wird. Die Erzeuger sagten, sehr froh zu sein, dass es nun ein unabhängiges Instrument gibt, um gutes Wassermanagement in ihren Betrieben zu dokumentieren und der Außenwelt zu präsentieren. Zudem waren sie sehr froh über die Vorschläge zur weiteren Professionalisierung von Informationen und Wassermanagement, die sie während des Audits erhalten haben.