Zurück zu Exotische Früchte

Drachenfrucht

Auch in Rot schmeckt die Drachenfrucht gut

Die Drachenfrucht hat mit ihrer gelben Artgenossin das charakteristische exotische Aussehen gemeinsam. Diese Frucht eines Kakteengewächses ist von grünen Stacheln umgeben, die rund um die Frucht gebogen sind. Auch wenn der offizielle Name rote Drachenfrucht lautet, geht die Farbe mehr in Richtung Rosarot. Je nach Sorte enthalten die Früchte weißes oder rotes Fruchtfleisch mit einer süßlichen Note. Im Inneren fallen zahlreiche schwarze Kerne auf. Diese sind essbar.

Gehe zu...

Verfügbarkeit

Jan.
Verfügbar
Feb.
Verfügbar
Mrt
Verfügbar
April
Verfügbar
Mai
Verfügbar
Juni
Verfügbar
Juli
Verfügbar
Aug.
Verfügbar
Sept.
Verfügbar
Okt.
Verfügbar
Nov.
Verfügbar
Dez.
Verfügbar

Lagerung

  • Transport und Lagerung: Eine gekühlte Lagerung ist für die Drachenfrucht notwendig. Nature’s Pride wendet eine Temperatur zwischen 6 und 10 °C an.
  • Im Supermarkt: In der regulären Obst- und Gemüseabteilung behalten Drachenfrucht optimal ihre Qualität.

Unsere Drachenfrüchten werden angebaut in:

Thailand, Vietnam, Israel, Guatemala, Honduras und Kolumbien

Anbau und Ernte

Beim Erzeuger

Die Drachenfrucht ist die Frucht eines Kakteengewächses. Sie ist auch unter dem Namen „Pitahaya“ bekannt. Innerhalb von eineinhalb Jahren wächst die Kaktuspflanze zu einer Pflanze heran, die erste Früchte tragen kann. Die Ernte ist genauso außergewöhnlich wie das Aussehen der Pflanze: Es wird ein Stück von einem Ast abgeschnitten, um die Frucht abzulösen. Vietnamesische Erzeuger sind in der Lage, ganzjährig zu produzieren, weil sie Kunstlicht nutzen.

Nach der Ernte werden die roten Pitahayas in großen Kartons (3 kg) in die Niederlande gebracht. Bei Nature’s Pride werden sie in Verbraucherpackungen umgepackt.

Rote Pitahaya - Anbau & Ernte

Verpackungsmöglichkeiten

lose pro Kollo à 3–4 kg, 8–10 Stück pro Kollo

Standardmäßig verkauft Nature’s Pride die Drachenfrucht mit EAT ME-Kollo, Gerne besprechen wir aber auch die Eigenmarkenmöglichkeiten mit Ihnen.

Rezepte & Zubereitungstipps

Die rote Pitahaya ist mit ihrem milden und erfrischend süßen Geschmack ein ausgezeichneter Kick für einen erfrischenden Obstsalat. Auch als Garnierung macht sich die Frucht in verschiedenen Rezepten gut. Selbst ein überraschender Käsekuchen lässt sich mit roter Pitahaya machen. Dazu genügt es, die Frucht einmal (senkrecht) durchzuschneiden. Danach kann die Pitahaya in Scheiben geschnitten oder ausgelöffelt werden.

Rote Pitahaya - Rezepte & Zubereitingsmethoden

Treten Sie ein Kontact

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Zutreffendes bitte auswählen...
Mehrere Antworten möglich...
Mehrere Antworten möglich...
Mehrere Antworten möglich...
Mehrere Antworten möglich...