Zurück zu The value chain

Unsere Erzeuger

Partnerschaft mit Erzeugern, damit beginnt es

Alles, was wir bei Nature’s Pride liefern, hat ein und denselben Ursprung: den Erzeuger. Davon haben wir so einige: 417, auf fast allen Kontinenten. Und jeder Erzeuger ist gleich wichtig. Ganz gleich, ob es sich um einen Erzeuger unseres größten Produkts, der Avocado, handelt oder einen Erzeuger von Okra (einer exotischen Schote). Denn gemeinsam produzieren all diese Erzeuger das einzigartige Sortiment, das wir liefern, mehr als 230 verschiedene Produkte.

Insgesamt haben wir Erzeuger in 58 Ländern. In den Niederlanden, aber auch weit entfernt. Zusammen mit der Produktvielfalt stellt uns dies als Unternehmen vor große Herausforderungen. Zunächst müssen wir feststellen, welche Erzeuger unsere hohen Standards erfüllen wollen (und können). Für einen Erzeuger etwa in Südamerika, der für den lokalen Markt produziert, kann der Anbau für Abnehmer in Europa eine sehr große Umstellung bedeuten. Das „Sourcen“, also die Suche nach geeigneten Lieferanten, ist daher eine große Herausforderung.

Was wir von den Erzeugern erwarten

Als wachsendes Unternehmen ist es wichtig, Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht zu halten. Deshalb arbeiten wir kontinuierlich an der Ausweitung der Anbauflächen. Dazu benötigen wir unsere Erzeuger als echte Partner. Denn Partnerschaft ist es, was wir anstreben. Wir sind stolz darauf, dass wir mit dynamischen und innovativen Erzeugern zusammenarbeiten. Diese Kooperationen führen auch zu neuen Initiativen.

Partnerschaften stehen und fallen aber mit dem Engagement der Erzeuger, sich kontinuierlich zu verbessern, so wie wir. Die Erzeuger müssen bereit sein, einige Schritte mehr zu machen. Nicht nur, um die Produktion weiter auszubauen, sondern auch, um den Geschmack zu verbessern, die Qualität zu steigern, Lieferzuverlässigkeit zu gewährleisten und die Logistik zu vereinfachen.

Erzeuger, die für Nature’s Pride arbeiten, müssen auch marktorientiert produzieren können. Augen und Ohren für Veränderungen auf dem Markt offen halten. Sich anpassen wollen und können. Deshalb arbeiten wir ausschließlich mit Betrieben zusammen, die zu den Besten auf ihrem Gebiet gehören wollen.

Was wir von den Erzeugern verlangen

Begleitung bei der Zertifizierung

Um die Besten zu werden und für den europäischen Markt produzieren zu können, müssen die Erzeuger ein bestimmtes Niveau erreichen – und dabei begleiten wir sie. Anhand des GLOBALG.A.P.-Zertifikats besprechen wir alle Aspekte, die ein Anbaubetrieb verbessern kann: Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit, Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Wohlergehen der Mitarbeiter.

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit

Die Verbraucher müssen sich darauf verlassen können, dass das exotische Obst und Gemüse sicher gegessen werden kann. Deshalb wissen wir von all unseren Erzeugern, wie sie produzieren. Welche Mittel im Anbau verwendet werden. Und wie sie die Qualität managen. All diese Daten werden kontinuierlich erfasst, sodass wir für jede Palette nachvollziehen können, was im Anbau, aber auch danach mit den Exoten passiert ist.

Umwelt

Auch verantwortungsvolle Produktion ist ein wichtiges Thema. Für unsere Erzeuger ist es eine Selbstverständlichkeit, nach Pflanzenschutzmethoden zu suchen, die die Umwelt nicht belasten und keine Kontaminationen auf den Produkten hinterlassen. Die Erzeuger unternehmen auch alles, um den Wasserverbrauch in ihrem Betrieb zu senken.

Gesundheit, Sicherheit und Wohlergehen der Mitarbeiter

Die Zusammenarbeit mit Unternehmern in fernen Ländern bietet Nature’s Pride die Chance, die Arbeitsbedingungen in diesen Ländern zu verbessern. Bei den Erzeugern, die für uns produzieren, gelten normale Arbeitszeiten und sie zahlen einen marktüblichen Lohn. Kinderarbeit tolerieren wir nicht. Darüber hinaus kontrollieren wir, ob bei den Erzeugern die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet ist, also keine Gefahr für deren Gesundheit besteht.

Warum Partner von Nature‘s Pride werden?

Wir sind mehr als ein Abnehmer. Das steigert auch den „Gewinn“ der Erzeuger. Als Partner ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns an den Verbesserungsplänen beteiligen. Zum Beispiel mit unserem Know-how. Oder auch finanziell, wenn die Pläne die Möglichkeiten des einzelnen Unternehmers überschreiten.

Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Unternehmer weiterzubringen. Aktiv teilen wir unser Wissen über Entwicklungen und Trends auf dem Einkaufs- und Verkaufsmarkt: Welche Muster sind in der Saison sichtbar, verändern sich die Kundenbedürfnisse im Laufe der Zeit? So können wir gemeinsam das Sortiment und die Anbauplanung optimieren. Da wir sowohl Abnehmer im Großhandel als auch im Einzelhandel haben, profitieren die Erzeuger von breiteren Absatzmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit Nature’s Pride bringt dadurch einen Mehrwert für beide Seiten.

Warum Partner werden?